Infos

Zeit: 31.8.-3.9.2022, ca. 11.30-19.30, 1. Tg. Beginn 12.00, 4. Tg. Ende 17.30.

Ort: Waldgebiet in Berlin, Ausgangspunkt Bahnhof Wannsee

Kosten: 300 EUR

Lebenskreise

Naturtherapeutisches Seminar in Berliner Wäldern

Abrunden, Beginnen, weitere Bahnen oder auch kleinere Kreise ziehen: Inmitten des Waldes lädt das Seminar in vier Tagessequenzen dazu ein, zyklische Vorstellungen von Leben und Lebensphasen im Kontakt mit der Landschaft und über unterschiedliche methodische Zugänge gemeinsam auszuloten. Zugleich finden darin die aktuellen Fragen und Lebensmomente von Teilnehmer*innen Ausdruck und Impulse.

Das Seminar findet im Wald und in Wassernähe statt und wir werden auch kleinere Strecken gemeinsam unterwegs sein. Anleitungen für individuelle Zeiten in der Natur und Seminar-Sequenzen in der Gruppe oder auch in Kleingruppen wechseln sich ab.

Anreisenden Teilnehmer*innen können wir das Hotel und Gästehaus St.-Michaelis-Heim im Bezirk Grunewald empfehlen.

Infos

Zeit: 10.-12.11.2022, Beginn ca. 12.00, Ende ca. 16.00

Ort: Wendland, Raum Waddeweitz, Ausgangspunkt Lüchow

Kosten: 270 EUR zzgl. kleinerer Betrag für Lebensmittel; Ermäßigung in nicht leichten Zeiten ggf. möglich.

Umwaldet

Outdoor-Seminar im Wendland in Kooperation mit Philipp Horstmann

Moderation und Begleitung ermöglichen es den aktuellen Lebensmomenten über verschiedene Formen des Naturkontakts Impulse und Ausrichtung, Zuversicht und andere Ressourcen zukommen zu lassen. Bäume pflanzen, zu einem Wald der Vielfalt beitragen, darin gute Pflanzplätze für die „eigenen“ Zukunftsbäume finden, Waldpflege betreiben – ein Tag wird diesen konkreten Tätigkeiten gewidmet sein. Die Gruppe wird dort inmitten des Waldes auch übernachten und am Feuer kochen. Waldarbeit und grundständige Tätigkeiten eines schlicht-schönen Outdoor-Lebens gehen also miteinander einher und bilden den Boden für eigene und gemeinsame sinnhafte, freudige oder versöhnende Lebens-Erfahrungen.

Philipp Horstmann hat vor fünf Jahren ein Waldstück erworben, das mit wenigen Ausnahmen mit bis zu 100 Jahre alten Kiefern bestockt ist. Sein Projekt ist es, den Wald ökologisch aufzuwerten und schonend umzubauen. So pflanzt er auf freien Flächen nach und nach Laubbäume (Eichen, Esskastanien, Ahorn, Walnüsse und Baumhasel), die künftig auch mit einem trockeneren Klima gut zurecht kommen. Wir besuchen dieses wilde Waldareal inmitten des Wendlands, in dem alte und junge Bäume beieinander stehen und Raum für diverse Lebensformen mit prägen.

Philipp Horstmann, Feuersprung, Langendorf.

Infos

Zeit: zB. Fr-So oder Di-Sa möglich

Ort: Hallig Langeneß

Kosten: Tagessätze je nach Auftrag und Abstimmung

Seminare in der Natur für Organisationen

Zum Beispiel in der Weite des Nordfrisischen Wattenmeeres

Für Organisationen führe ich seit Jahren Fortbildungsseminare zur Qualifizierung von Bildungsreferent*innen oder Mitarbeiter*innen in beratenden Funktionen durch.

Natur- und Selbsterfahrung sowie methodischer Variantenreichtum bieten einen ungewöhnlichen Zugang zu diversen Themen und Zielen und unterstützen neue Sichtweisen für die eigene Arbeit, für und mit einander.

Die Seminare finden weitestgehend draußen statt, Unterkunft bieten ausgesuchte einfache und schöne Selbstversorger-Seminarhäuser in prägnanten Landschaften. Ein besonderer Tipp ist die Hallig Langeneß im Nordfriesischen Wattenmeer.

Sprechen Sie mich gern an mit einer Idee oder einer Frage, dann stimmen wir ein Seminarangebot zusammen ab. Je nach Gruppengröße und Thema ziehe ich gern noch eine Kollegin oder einen Kollegen hinzu.

Infos

Zeit: Nächster Termin in Vorbereitung.

Ort: Berlin, Gemeindehaus der Kirchengemeinde Dahlem, Thielallee 1+3, gut erreichbar zB. über die U3 Dahlem Dorf

Kosten: 150 EUR mit eigener Aufstellung, 70 EUR für Stellvertreter*innen

Heilsame Verkörperungen

Familien- und Systemaufstellungen
Astrid Habiba Kreszmeier zu Gast

Aufstellungen machen es möglich, Anliegen in ein lebendiges Bild der Beziehungen zu bringen und insbesondere auch Bezüge und Räume zwischen mehreren Generationen sichtbar werden zu lassen. Darin sind ganz verschiedene Anliegen aufgehoben, die in konzentrierter Form eine Hinwendung suchen. Mit dem ganzen Körper wahrnehmend tragen die Stellvertreter*innen bei, dass im gestellten Bild sinnvolle Hinweise auftauchen und lösende Bewegungen und Konstellationen gesehen und erlebt werden.

Seit vielen Jahren ist Astrid Habiba Kreszmeier regelmäßig zwei Mal im Jahr mit einem offenen Aufstellungstag in Berlin zu Gast.